Sie befinden Sich im Bereich HOME ÜBER UNS POLITIK HZV FORTBILDUNG NACHWUCHS STIFTUNG   |   ALLE BEREICHE ZEIGEN

bhaev logo Liebe Besucher,

aufgrund der aktuellen Lage ist die telefonische Erreichbarkeit der Geschäftsstelle stark eingeschränkt.

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit.

Sollten Sie Fragen zu den HZV-Verträgen und insbesondere zu Ihren HZV-Abrechnungen haben, wenden Sie sich bitte auch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Presseanfragen können Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! richten.

Wir bemühen uns um schnellstmögliche Bearbeitung

 
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Ihr Team der Geschäftsstelle

Förderung PJ

faqs

Stiftung Bayerischer Hausärzteverband

Wer wird gefördert?

Gefördert werden alle Medizinstudierenden, die ihr Wahltertial in der Allgemeinmedizin absolvieren, sowie die dazu gehörigen Lehrpraxen, die Mitglied im Bayerischen Hausärzteverband sind und an den Hausarztverträgen des Bayerischen Hausärzteverbandes teilnehmen.

Wie sieht die Förderung aus?

Studierende, die die vier Kriterien erfüllen, erhalten Fahrt- und Wohnkostenzuschüsse in Höhe ihrer tatsächlichen Kosten (z.B. Einzel-, Wochen- oder Monatstickets zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, Fahrtkosten mit dem eigenen PKW, Miet- und Mietnebenkosten). Maximal werden pro Monat bis maximal 600 Euro unterstützt. Das Geld wird in Teilbeträgen mit dem Beginn des PJ-Tertials immer am Monatsanfang ausbezahlt.

Was muss man tun, um gefördert zu werden?

Um die Förderung zu bekommen, muss der Förderantrag ausgefüllt und an die Stiftung Bayerischer Hausärzteverband geschickt werden. Neben dem unterschriebenen Antrag werden außerdem folgende Dokumente benötigt:

  • eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung einer Universität in Deutschland
  • eine Bescheinigung der Hochschulen über das erfolgreiche Bestehen der 2. Ärztlichen Prüfung
  • eine Bestätigung der HZV-Lehrpraxis, dass ihr euer Wahltertial Allgemeinmedizin in der Praxis antreten werdet
  • eine Erklärung, während des Wahl-Tertials Allgemeinmedizin an einem Erfahrungsaustausch mit Vertretern der Stiftung des Bayerischen Hausärzteverbandes – etwa im Rahmen einer Stiftungssitzung - teilzunehmen und einen schriftlichen Erfahrungsbericht zu verfassen sowie für Fotoaufnahmen bereitzustellen.
  • eine Erklärung über die Teilnahme an einer Evaluation des Wahl-Tertials Allgemeinmedizin.
  • eine Erklärung über die Teilnahme an einer Evaluation nach etwa 5 Jahren nach Ende des Wahl-Tertials Allgemeinmedizin im Rahmen einer Follow-Up-Veranstaltung und / oder eines -Interviews.
  • eine Erklärung, dass keine anderweitige Förderung in Form eines finanziellen Ausgleichs/einer finanziellen Aufwandsentschädigung o.ä. erfolgt.

Downloads

Themen in HOME ÜBER UNS POLITIK HZV FORTBILDUNG NACHWUCHS STIFTUNG :

Suche: