Junge Medizin in Bayern

Hier erreicht Ihr wichtige Infos und News mit einem Klick.

PJ-Tertial in der Allgemeinmedizin: „Tu es und am besten auf dem Land“

PJ-Tertial in der Allgemeinmedizin: „Tu es und am besten auf dem Land“

Weil sie sich im Medizinstudium nicht so recht für eine Fachrichtung entscheiden konnte, wollte Medizinstudentin Elena Haag im Praktischen Jahr „länger in die Allgemeinmedizin reinschnuppern, da hier jede Fachrichtung zusammenläuft und ich insbesondere die längere Betreuung sowie den direkten Kontakt mit den Patienten sehr gerne mag“. Am Ende war ihr PJ-Tertial in der Hausarztpraxis der Drs. Simon Sitter und Wolfgang Kelm in Feuchtwangen ein voller Erfolg – trotz Corona-bedingter Einschränkungen.

Weiterlesen

Landarztquote: 114 Hausärzte in spe nehmen ihr Studium auf

Landarztquote: 114 Hausärzte in spe nehmen ihr Studium auf

Im Auswahlverfahren für die neue bayerische Landarztquote steht jetzt fest, wer einen der begehrten Medizinstudienplätze bekommen kann. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml betonte vergangenen Sonntag in München: „Die erfolgreichen 114 Bewerberinnen und Bewerber werden ab Montag (15. Juni) benachrichtigt. Sie erhalten damit die Möglichkeit, auch ohne Einser-Abitur Medizin zu studieren. Start ist das Wintersemester 2020/21.“

Weiterlesen

PJ in Corona-Zeiten:

PJ in Corona-Zeiten: "Hochturbulent, aber auch sehr spannend"

Anna-Theresa Beer verbrachte ihr 3. PJ-Tertial  in der Praxis von Dr. Anna Maria Frangoulis in Gliching. "Dieses Tertial war etwas besonders", schreibt sie in ihrem Erfahrungsbericht. Begleitet vom Covid-19-Ausbruch war die Arbeite in der Hausarztpraxis nervenaufreibend, "was aber auch bedeutete, dass ich lernen konnte, wie man in einer solchen Krisensituation, die vielfältigen und neuen Nachrichten und sich fast stündlich ändernden amtlichen Anordnungen richtig einordnet, anwendet und die Sorgen der Patienten abfangen kann":

Weiterlesen

„Die Betreuung war während meiner gesamten Famulatur herausragend“

„Die Betreuung war während meiner gesamten Famulatur herausragend“

Die Stiftung Bayerischer Hausärzteverband bringt gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse Bayern Medizinstudierende aufs Land – zur Famulatur in Hausarztpraxen. Das Konzept: Wir wollen Euch zeigen, wie vielseitig und interessant das Landarztleben sein kann. Der Erfahrungsbericht von Niklas Bschorer, der seine Hausarztfamulatur bei Robert Auner in Dinkelsbühl und Wörnitz verbracht hat, zeigt, wie das aussehen kann:

Weiterlesen

„Die Wertschätzung, die sich Arzt und Patienten entgegenbrachten, beeindruckte mich“

„Die Wertschätzung, die sich Arzt und Patienten entgegenbrachten, beeindruckte mich“

Eine Hausarztfamulatur mitten in der Corona-Pandemie kann nervenaufreibend sein. Für Paulus Nöscher hat sie verdeutlicht, wie wichtig die Arzt-Patienten-Beziehung ist und was es für einen Vorteil es hat, wenn der Wohnort in einer Region liegt, in der andere Urlaub machen. Während der Zeit bei Dr. Peter Gahbauer in Grafenau sind Paulus Nöscher zwei Dinge ganz besonders im Gedächtnis geblieben:

Weiterlesen

"In einer Hausarztpraxis hat man Freiräume, die es zum Beispiel in Krankenhäusern nicht gibt.“

„Ich wollte den Teil Allgemeinmedizin meines PJs in einer großen, modernen Landarztpraxis absolvieren. Und nachdem ich Dr. Selchert bereits aus meinem Praktikum kannte, habe ich einfach nachgefragt“. In unserer PJ-Reportage erzählen Studentin Mareike-Viola Laumbacher und Dr. Selchert wie sie die Zeit erlebt haben.

Weiterlesen

Nachwuchs-Fortbildungen auf einen Blick

Fobi kalender

 Das Fortbildungsangebot für Nachwuchskräfte in der Allgemeinmedizin aller oben aufgeführter Anbieter findet Ihr hier:

zum Nachwuchs-fortbildungskalender

Themen in HOME ÜBER UNS SERVICE POLITIK HZV FORTBILDUNG NACHWUCHS STIFTUNG :

Login Mitgliederbereich:

Login Mitgliederbereich

Suche: